NavMenu

Belgier fühlen sich von serbischen Flüssen angezogen – Im September werden 40 Unternehmen auf der Suche nach Investitionen eintreffen

Quelle: eKapija Donnerstag, 13.06.2024. 11:42
Kommentare
Podeli
(FotoI.S./eKapija)
Etwa 40 belgische Unternehmen aus den Bereichen Binnenschifffahrt, Logistik und Schifffahrt werden im September Serbien besuchen, um Investitionsmöglichkeiten in unserem Land zu prüfen. Mit Vertretern des israelischen Handelskammerverbandes wurde vereinbart, ein Geschäftsforum in Belgrad abzuhalten, kündigte heute aus Antwerpen, Marko Čadež, der Präsident der Handelskammer Serbiens und Mitglied des Vorstands der Eurochambres an.

Čadež wies in Antwerpen, wo die Versammlung und der Kongress des Dachverbands der europäischen Industrie- und Handelskammern stattfinden, darauf hin, dass sich das wirtschaftliche Umfeld in Serbien in den letzten Jahren erheblich verändert hat und dass unsere Flüsse, insbesondere die Donau, ein riesiges und ungenutztes Potenzial für Investitionen haben.


- Wir werden der Logistikknotenpunkt des gesamten Kontinents sein und es ist wichtig, dass wir für den Einstieg bereit sind - sagte Čadež.
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.