NavMenu

NLB im Rennen um die Übernahme der Addiko Bank

Quelle: seebiz.net Sonntag, 19.05.2024. 15:45
Kommentare
Podeli
(FotoShutterstock/Roberti)
Die NLB hat ihre Absicht angekündigt, ein öffentliches Angebot zum Erwerb aller Aktien der Addiko Bank zu veröffentlichen. Sie bieten 20 Euro je Aktie, abzüglich etwaiger künftiger Dividendenzahlungen.

Mit der Ankündigung des Angebots wolle die NLB eine deutliche Mehrheitsbeteiligung an Addiko erwerben, teilte die Bank über die Website der Börse von Ljubljana mit.

- Der angebotene Preis beinhaltet einen Aufschlag in Höhe von 22,15 % gegenüber dem gewichteten Durchschnitt des Börsenkurses der letzten sechs Monate in Höhe von 16,37 EUR. Darin enthalten ist außerdem eine Prämie von 4,99 % gegenüber dem heutigen Schlusskurs der Aktie und eine Prämie von 32,01 % gegenüber dem Schlusskurs der Aktie von 15,15 Euro am 22. März, also dem letzten Schlusskurs der Aktie vor Bekanntgabe der Absichten des Teilangebots von Agri Europe Cyprus Limited am 25. März für Addiko-Aktien – gab NLB am Mittwoch bekannt, berichtet SEEbiz.

Die erfolgreiche Umsetzung des Angebots hängt vom Erwerb einer signifikanten Mehrheitsbeteiligung an Addiko, der Zustimmung der zuständigen Bankenaufsichts- und Wettbewerbsbehörden sowie weiteren für solche Übernahmen üblichen Bedingungen ab. Die NLB wird die Übernahmeunterlagen mit allen erforderlichen Anlagen bei der österreichischen Übernahmekommission einreichen.

- NLB bewertet die Entwicklung der Fähigkeiten der Addiko Group positiv. Wir glauben, dass diese Fähigkeiten das Universalbankmodell der NLB ergänzen würden. Addiko bietet der NLB-Gruppe nicht nur eine größere Reichweite und Kapazität in den vier Ländern, in denen wir präsent sind, sondern würde nach der Einführung des Euro und dem Beitritt zum Schengen-Raum auch den sehr wichtigen Markt des benachbarten Kroatien, der größten Volkswirtschaft in unserer Heimatregion, zu unseren Inlandsmärkten hinzufügen, eine Brücke zu allen anderen Märkten schaffen sowie zu dem einzigen, auf dem die NLB derzeit nicht präsent ist - schrieb Blaž Brodnjak, Vorstandsvorsitzender der NLB.

Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.