Quelle: Beta | Montag, 24.10.2016.| 13:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

AT&T übernimmt Time Warner für mehr als 80 Mrd. USD - CNN und HBO haben neuen Inhaber

(FotoTomislav Pinter/shutterstock.com)
Der US-Netzbetreiber AT&T hat den Medienkonzern Time Warner offiziell übernommen. AT&T kauft Time Warner um voraussichtlich 85,4 Milliarden US-Dollar. Dazu kommen noch die Schulden Time Warners, so dass sich der Gesamtwert der Übernahme auf voraussichtlich 108,7 Milliarden Dollar belaufen wird. Die Verwaltungsräte der beiden Konzerne haben bereits zugestimmt, die Wettbewerbsbehörden noch nicht.


Das hat AT&T am Wochenende mitgeteilt. Time-Warner-Aktionäre sollen Ende des Jahres die Hälfte des Kaufpreises in bar und die andere Hälfte in AT&T-Aktien erhalten.

Zusammengenommen werden sie etwa 15 Prozent von AT&T besitzen. Einen Teil der Barabfindung wird der Telekomkonzern über neue Schulden finanzieren müssen.


Bei dem Deal handelt es sich um die bislang größte Unternehmensübernahme im Jahr 2016 - noch vor dem 66 Milliarden Dollar teuren Kauf des amerikanischen Gentechnikkonzerns Monsanto durch den deutschen Pharmariesen Bayer.


AT&T ist im Mobilfunk-, Festnetz- und Kabel-Geschäft in den USA und Lateinamerika tätig. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunk-Anbieter in den Vereinigten Staaten und nach eigenen Angaben der größte Pay-TV-Betreiber der Welt.


Zu Time Warner gehören Fernsehsender wie CNN und HBO („Game of Thrones“) sowie das Hollywood-Studio Warner Bros. Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump äußerte sich am Samstag in einer Rede in Gettysburg zur Übernahme: Er würde AT&T nicht gestatten, Time Warner und damit CNN zu kaufen. Dann liege zu viel Macht in den Händen von zu wenigen.


Mit der Übernahme stößt der größte amerikanische Telekommunikationskonzern weit ins Geschäft mit TV- und Filminhalten hervor. Damit folgt AT&T einem Branchentrend - die Telekom-Konzerne suchen nach neuen stabilen Geldquellen und exklusiven Inhalten für ihre Netze, weil die Erlöse im klassischen Kerngeschäft unter Druck stehen. .

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER